Willkommen auf der Website der Gemeinde Elektrizitätswerk Lindau



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4



Allgemein
Sie erhalten von uns drei Akontorechnungen und eine Schlussrechnung jährlich.
Die Akontorechnung 1 für die Monate Oktober bis Dezember erhalten sie Mitte Januar.
Die Akontorechnung 2 für die Monate Januar bis März erhalten sie Mitte April.
Die Akontorechnung 3 für die Monate April bis Juni erhalten sie Mitte Juli.
Die Schlusrechnung für den Strombezug vom 1. Oktober des Vorjahres bis zum 30. September erhalten sie Mitte Oktober.


Ablesung
Das Abrechnungsjahr für den Strombezug orientiert sich am hydrologischen Jahr (01. Oktober bis 30. September). Wir kommen die Zähler einmal im Jahr zwischen Mitte September und Anfang Oktober ablesen. Wir müssen in dieser kurzen Zeit knapp 3‘000 Zähler ablesen, und sind somit auf einen unkomplizierten und speditiven Zugang zu den Zählern angewiesen. Halten sie darum bitte den Zugang zu den Zählern für unsere Ableser frei.
Der Grund, warum wir uns am hydrologischen Jahr orientieren und schon im September Ablesen ist der, dass wir dann viel speditiver ablesen können als im Dezember. Im Dezember sind viele Strombezüger wegen der Festtage nicht zuhause oder nur sehr schwer erreichbar. Auch liegt im Dezember oftmals schon Schnee oder Schneematsch, welchen wir nicht in die Wohnungen und Keller tragen möchten. Und nicht zuletzt ist es im September rund drei Stunden länger hell als im Dezember.


Akontorechnungen
Die Akontorechnungen werden ihnen vom Verrechnungssystem automatisch an die Schlussrechnung vom Vorjahr angepasst.


Schlussrechnung
Aufgrund der Ablesung im September erhalten sie in der Regel Mitte Oktober die Schlussrechnung.
Mit der Schlussrechnung wird ihnen der effektiv gelieferte Strom verrechnet. Bei der Schlussrechnung werden ihnen die Akontorechnungen abgezogen (Akontoabzug).
Da sich unsere Abrechnungsperiode über zwei Kalenderjahre mit jeweils verschiedenen Tarifen erstreckt, werden die Gebühren für jedes Jahr separat abgerechnet. 1/4 wird zum Tarif des Vorjahres verrechnet (1. Oktober bis 31. Dezember). 3/4 wird zum Tarif des aktuellen Jahres verrechnet (1. Januar bis 30. September).

Die Schlussrechnung enthält drei Abrechnungspositionen:

Energie
Es wird die tatsächlich bezogenen Energie während der Abrechnungsperiode verrechnet. Die Energie wird separat im Hochtarif und im Niedertarif pro bezogene kWh Energie verrechnet.

Netznutzung
Die Netznutzung umfasst die Kosten für Betrieb, Unterhalt und Erneuerung der  gesamten Infrastruktur (Leitungen, Kabel, Transformatoren etc.), mit welcher der Strom vom Kraftwerk zu unserer Kundschaft transportiert wird. Sie beinhalten die Netzkosten von Swissgrid für das Höchstspannungsnetz, die Netzkosten vom Vorliegernetz (EKZ) und die Netzkosten des EW Lindau. Die Berechnung des Netznutzungsentgeltes ist vom Gesetzgeber klar reglementiert und wird vom Regulator ElCom (Eidgenössische Elektrizitätskommission) überwacht. Die Netznutzung wird separat im Hochtarif und im Niedertarif pro bezogene kWh Energie verrechnet.
Unter Netznutzung ist auch der Grundpreis Haushalt aufgeführt. Er beträgt Fr.9.00 pro Monat und Messstelle. Darin sind die Kosten der Messstellen-Infrastruktur inkl. Auslesung und Abrechnung enthalten.

Abgaben
Die Abgaben werden auch pro bezogene kWh Energie verrechnet. Sie enthalten folgende drei Positionen:

SDL (Systemdienstleistungen Swissgrid)
Die Kosten für die SDL werden von der nationalen Netzgesellschaft Swissgrid erhoben. Sie umfasst alle Dienste, welche Swissgrid neben der Übertragung und Verteilung elektrischer Energie zusätzlich erbringen. Hauptsächlich ist das die Bereitstellung von Regelenergie zur Aufrechterhaltung eines stabilen Stromnetzes.

KEV (Gesetzliche Förderabgabe für die kostendeckende Einspeisevergütung):
Die Abgabe wird zur Förderung von Stromproduktionsanlagen aus erneuerbaren Energien von Swissgrid erhoben. Der Preisansatz der gesetzlichen Förderabgabe wird vom Bundesamt für Energie (BFE) jährlich festgelegt.

Abgaben an die Gemeinde Lindau
Diese Abgaben umfassen hauptsächlich die Konzessionsabgaben an die politische Gemeinde Lindau (Nutzung des öffentlichen Grund und Bodens), den Zuschlag für erneuerbare Energie Lindau, und die Strassenbeleuchtung.


Rechnungen Grossbezüger
Unsere Grossbezüger mit einem Bezug von über 100‘000kWh Strom pro Jahr erhalten alle drei Monate, Mitte Januar, Mitte April, Mitte Juli und Mitte Oktober eine Rechnung über den effektiv gelieferten Strom.


Was muss ich tun, wenn ich die Stromrechnung momentan nicht vollständig bezahlen kann?
In diesem Fall müssen sie sich frühzeitig an die Finanzverwaltung wenden.
Tel. Nr. 058 206 44 32
Frau Dominique Hilty kann ihnen in Ausnahmefällen eine Zahlung in Raten bewilligen. Falls sie sich nicht melden, oder die abgemachten Ratenzahlungen nicht termingerecht begleichen, müssen wir ihnen einen Inkassozähler montieren, bei welchem sie den Strombezug im Voraus bezahlen müssen.

e-Rechnung
Die Gemeinde Lindau bietet den Service der E-Rechnung für nachstehende Rechnungsarten an:
  • Strom
  • Wasser-, Abwasser- und Kehricht
  • Hundesteuern

Weitere Infos entnehmen Sie bitte dem PDF unten

 
E-Rechnungen.pdf (121.2 kB)

Druck VersionPDF